Seiten

Mittwoch, 13. November 2013

Vegan Wednesday #65 - Gegen den Novemberblues

An diesem veganen Mittwoch stand bei mir alles im Zeichen des Herbstes. Meine Mahlzeiten passen also hervorragend zum Motto "Trotzt dem Novembergrau". Alle Beiträge werden diese Woche bei Mixxed Greens gesammelt.

In den Tag startete ich mit einer Scheibe herbstlichem Brot mit Kürbiskernen und Haselnüssen, bestrichen mit Alsan und Zimtapfel-Fruchtaufstrich. Dazu gab's noch 'nen Apfel und einen großen Becher per Hand gebrühten Kaffee.  


Für die Büro-Mittagspause hatte ich eine Portion Suppe eingepackt. Sie besteht aus Butternut, Hokkaido und Apfel und ist mit Zimt, Cayennepfeffer und etwas Ras el Hanout gewürzt. Perfekte Kombination! Schraubgläser eignen sich übrigens super als Transportbehälter für Suppen. Man kann sie bedenkenlos in die Mikrowelle stellen und die Suppe sogar direkt daraus löffeln ;)



Mein Abendessen bestand aus jede Menge im Ofen geröstetem Herbstgemüse: Karotte, Sellerie, Rosenkohl, Steckrübe, Weiße Rübe, Rote Bete und Zwiebel. Nach dem Garen habe ich das Gemüse mit ein Paar Walnüssen bestreut und eine Vinaigrette aus Walnussöl, Essig, Orangensaft und etwas Petersilie übergossen. Mmmmmhhh...


Sind diese Farben nicht wahnsinnig schön? Das meiste von dem Gemüse hab ich auf dem Wochenmarkt gekauft. Ich bin immer wieder überrascht, wie farbenfroh das Obst und Gemüse aus der Region sein kann. Da macht das Ausprobieren und Zubereiten noch viel mehr Spass!

Cheers,
jess

Kommentare:

  1. Yammie - Ofengemüse ist eh mein allerliebstes Lieblingsessen :)
    Wobei der Zimtstreuselkuchen gerade eben auch super schmeckt - das Rezept musst du bitte auch hier posten!
    Und eine Frage noch zum Schluss (bevor ich weiterarbeiten muss):
    Zimt-Apfel-Aufstrich? Selbstgemacht oder selbstgekauft? Wenn Letzteres, dann bitte Ortsangabe ;)

    Liebste Grüße
    Frau Schulz

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja.. Ofengemüse geht immer, ist auch zum Glück in jeder Saison machbar :)
      Der Fruchtaufstrich kommt von Sonnentor. Er heißt "Winterliche Apfel mit Zimt" und wurde höchstpersönlich von mir bei ALLESVEGETARISCH bestellt.

      Freut mich, dass Dir der Zimt-Streuselkuchen geschmeckt hat. Hab natürlich mal wieder verpeilt ein Foto zu machen BEVOR alles bis auf ein Paar Streusel weggefuttert wurde... Rezept folgt aber noch!

      Liebe Grüße
      jess

      Löschen
  2. Haha, du bist mein Mittwochszwilling, bei uns gab es fast das gleiche, Marmeladenbrot, Kürbissuppe und Ofengemüse der Saison.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich sehs grad. Als ob wir uns abgesprochen hätten... Sogar das Gemüse ist beinahe identisch :)

      Löschen
  3. Das mit der Suppe im Schraubglas ist ne tolle Idee! Ich nehm die sonst immer nur für Büro-Overnight-Oats. Hält das denn auch dicht? Und wie stellst Du die Mikro ein, damit nix überkocht?
    Das Ofengemüse ist natürlich auche ein Traum!

    Liebe Grüße,
    Marzipani Ententeich

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Marzipani Ententeich,
      bei mir gab's zum Glück keine Sauerei beim Transport. Das verwendete Glas hat aber auch ein kleinwenig längeres Gewinde als so ein Standard-Marmeladenglas. Wenn Du die Suppe aber kochend heiß in ein Glas füllst und sofort verschließt, entsteht beim Abkühlen ein leichter Unterdruck und der Deckel saugt sich fest. Dann läuft garantiert nix aus :)

      Unsere Büro-Mikrowelle hat so ein Schnellstartprogramm (vermutlich mit voller Leistung) bei dem man die Dauer in 30-Sekunden-Intervallen einstellen kann. Das ist super, so kann man nach etwa einer Minute kurz mal die Temperatur checken und umrühren. Meine Suppe hatte glaub ich nach 2 Minuten die perfekte Temperatur.

      Ach und diese Overnight-Oats muss ich auch unbedingt mal ausprobieren ;)

      Liebe Grüße
      jess

      Löschen